Nobelhobel Cyclocross Fahrtechnik Workshop

Liebe Cross-Freunde,

nun ist es endlich wieder so weit! Die Crosssaison hat begonnen!

Unser Vereinsmitglied Bernd konnte wie letzes Jahr Heinrich Berger dazu gewinnen wieder die ca. dreistündigen Workshops  zu leiten, mit wichtigen Tipps rund um Cyclocross und Fahren im Gelände. Erster Termin ist der 12 November. Alle weitere Informationen und den Link zur verbindlichen Anmeldung findet ihr im Kalender.

 

Pyrenäenquerung vom Atlantik zum Mittelmeer

Die Querung der Pyrenäen mit dem Rennrad stand schon seit längerer Zeit auf meiner Wunschliste und ging im Mai dieses Jahrs in Erfüllung.

Wir flogen zu dritt mit unseren in Kartons verpackten Rennrädern von Hamburg nach Bilbao und fuhren weiter mit dem Bus zu unserem Startort San Sebastian. Dort trafen wir auf Dirk, der an der Costa Brava lebt und mit der Bahn angereist kam.

Das Gruppenfoto am Atlantik war schnell gemacht und so ging es am nächsten Tag los.

(mehr …)

Fünf Insel Tour in Dänemark im Mai 2017

550km in 4 Etappen

Übernachtungen in Puttgarden, Svendborg und Middlefart

Zu sechst machten wir uns am ersten Mai-Wochenende von Reinfeld (Holstein) in Richtung Dänemark auf.

Für ein verlängertes Wochenende bedarf es nicht viel und so ging die Reise zügig (und ohne Begleitfahrzeug) los. In vier Etappen mit Übernachtungen in Puttgarden, Sonderburg und Middlefart fuhren wir über insgesamt fünf dänische Inseln.

(mehr …)

Bericht: 7-Seen-Alpenrundfahrt vom 03.06. – 11.06.2017

Eine gemeinsame Tour vom WfF Berlin-Brandenburg und dem S.C. Hammaburg e.V.

Anfang des Jahres erreichte mich eine Email mit folgendem Titel: „ERT Frühlingstour 2017 / 7-Seen-Alpenrundfahrt vom 03.06. – 11.06.2017; eine gemeinsame Tour vom WfF Berlin-Brandenburg und dem S.C. Hammaburg e.V..“

Die Ausschreibung las sich so toll, dass ich wohl noch am selben Tag mit ‚bin dabei‘ geantwortet habe. Zweifel, ob das die richtige Entscheidung war, kamen mir eigentlich erst nach dem 1. Newsletter, indem u.a. pro Etappe durchschnittlich 2200 Höhenmeter in Aussicht gestellt wurden.

Am Sonnabend vor Pfingsten sind wir – insgesamt 8 Hammaburger (Marietta, Adriane, Chris, Kati, Sascha, Carsten und Unterzeichner sowie Antje) – dann per Kleintransporter (für Räder und Gepäck) sowie Zug und Flieger individuell nach München gereist.

Dort haben wir zunächst eingecheckt, danach teilweise an einer Stadtführung teilgenommen und schließlich im Augustiner Keller mit den aus Berlin angereisten Mitstreitern einen ersten gemeinsamen Abend verbracht.


Touraufzeichnung

Höhenprofil

(mehr …)

Vorschau: 7-Seen-Alpenrundfahrt vom 03.06. – 11.06.2017

…eine feine Tour vom WfF Berlin Brandenburg e.V. und dem S.C. Hammaburg e.V.

In 4 Tagen geht es los, zumindest für die Gepäcktransportfahrer/innen Chris, Adriane und Marietta.

Antje, Kati, Manfred, Sascha, und Carsten erwarten wir am Samstag in München, ebenso die restlichen 32 Teilnehmer/innen, die meisten aus Berlin.

Nach dem Kennenlernen am Samstag im Augustinerkeller starten wir Pfingstsonntag unsere erste Etappe. Die Pässe sind inzwischen alle geöffnet und wir freuen uns auf wunderschöne sonnige Touren, unfallfrei und voller Genuss – während, als auch abends nach den Touren.

Wir bereisen nicht nur eine der schönsten Regionen der Alpen, auch sportlich bietet die Route einige echte Höhepunkte! Unter anderem planen wir die Befahrung einiger der berühmtesten Alpen Pässe: Auf dem Programm steht das Stilfser Joch und der Gavia-Pass, der Passo Tonale, sowie der Reschenpass, der Mendelpass, Jaufenpass und die Piller Höhe. Nach sieben Radetappen und acht Übernachtungen erreichen wir wieder München.

Wir werden euch berichten.

Bericht: Vortrag StVO für Radler – Rechten und Pflichten

Am Mittwoch, 10.05.2017 fand der der gut besuchte Vortrag „StVO für Radler – Rechte und Pflichten“  – Ein Überblick über die besonderen Regeln für Radfahrende für die Mitglieder des S.C. Hammaburg e.V. im IfU – Institut für Unfallanalysen, Oberaltenallee 16, 22081 Hamburg statt. Trockenes Thema, sollte man meinen. Weit gefehlt!

Unser Vereinsmitglied und Verkehrsrichter Götz führte die Mitglieder anschaulich und mit viel Humor durch die Rechte und Pflichten der StVO und klärte auch auf über die Frage, was im (Un-)Fall der Fälle zu tun ist. Vereinsmitglied und Sachverständiger Michael zeigt an konkreten Beispielen, was mit dem Fahrrad so alles passieren kann.

Fazit des Abends: Die StVO hat nicht nur Empfehlungscharakter. Wir Radfahrer haben viele Pflichten und auch genauso viele  (wenn nicht sogar mehr) Rechte. Es herscht nicht immer Radwegbenutzungspflicht. Nicht alle gutgemeinten verkehrsplanerischen Maßnahmen tragen zur Sicherheit für uns Radfahrer bei. Und generell ist es nicht nur sinnvoll sondern auch Vorschrift seine Geschwindigkeit der Verkehrssituation anzupassen.

Wer den Vortrag verpasst hat findet Götz Unterlagen zum Nachlesen im Mitgliederforum.

Ankündigung: 3. Hammaburger Elbauen-Göhrde-Brevet 2017 am 13.05.2017

Liebe Radsportbegeisterte, wir laden euch auch dieses Jahr herzlich ein zum 3. HAMMABURGER Elbauen-Göhrde-Brevet!

Die Strecke führt von Wilhelmsburg aus vorbei an Winsen durch Lüneburg und durch die nördliche Göhrde bis zur Elbe, die das Brevet bei Darchau und die „Mini“-Strecke bei Bleckede überquert. Vom Elbdeich aus auf dem Weg nach Boizenburg ist der Blick frei auf die Elbauen und die dort brütenden Störche, dann geht es über Lauenburg und durch die Marschen der Unterelbe wieder zurück nach Hamburg.

Beide Strecken, das Brevet mit 220 km und die „Mini-Brevet“-Strecke mit 160 km werden nach GPS oder Streckenbeschreibung gefahren. Die GPX-Trackdaten erhalten angemeldete Teilnehmer/innen am Tag vor dem Brevet. Zusätzlich wird es auf der „Mini-Brevet“-Strecke eine geführte Gruppe mit moderatem Tempo geben.

Wir freuen uns auf euch!

Anmeldung

Unsere neue Homepage geht online!

Wir freuen uns, euch unsere neue Homepage präsentieren zu können. Unser Internetauftritt im neuen Design ist nun übersichtlicher gegliedert und in Zukunft findet ihr hier alle Informationen über und um den S.C. Hammaburg e.V.

Noch ist nicht alles online…

Wir wünschen euch viel Spaß auf unserer neuen Homepage!

Die aktuelle Vereinsbekleidung seit 2010

Seit 2007 kam sporadisch die Diskussion über eine Aktualisierung des Bekleidungsdesign auf. Zum einen war der Schriftzug über dem Gesäß der ersten Vorsitzenden wenig vorteilhaft und zum anderen waren Stimmen laut geworden, die sich gegen jegliches Sponsoring auf der Bekleidung richteten,.
Der Lagerbestand war längst soweit dezimiert, dass dringender Handlungsbedarf bestand. Dennoch zog sich die Entscheidungsfindung lange hin.
Juli 2009 wurde ein „Designwettbewerb“ gestartet. Der Einsendeschluss war für Anfang August 2009 vorgesehen. Anschließend wurden die Mitglieder aufge­fordert zwischen den eingereichten Vorschlägen bis Mitte September 2009 ihr Votum abzugeben.
Parallel purzelten dann noch weitere Vorschläge beim Vorstand ein und es wurde wirklich hart zwischen den damaligen 50 Mitgliedern die verschiedenen Ent­würfen diskutiert und viele Papierschnipsel beim Stammtisch bekritzelt. Parallel startete die Diskussion um das „Für“ und „Wider“ zum Sponsoring und eine Mitgliederumfrage wurde zu diesem Thema eingeholt.
Dann kam der Paukenschlag: Kurz vor Einsendeschluss der Stimmabgabe meldet sich ein neues Mitglied aus dem Urlaub zurück und entschuldigt sich, bislang noch keinen Beitrag geleistet zu haben. Der angehängte Vorschlag für ein neues Vereinslogo und die textuellen Überlegungen zum Trikot machten mich fast sprachlos: „Scheiße, ist das geil!“

Vereinslogo 2004 + 2009

Der Einsendeschluss wurde daraufhin über Board geworfen. Gunter Liermann schickte dem Vorstand 25.09.2009 seinen Trikotentwurf und beendete damit alle vorangegangene Diskussionen.

Entwurf: Gunter Liermann, September 2009

Auf der Jahreshauptversammlung Oktober 2009 wurde das neue Vereinslogo von den Mitgliedern anerkannt und das Trikotdesign von Gunter mit eindeutiger Mehrheit ausgewählt.
Die endgültige Entscheidung zum Trikotsponsoring wurde von der Haupt­ver­sammlung an das gebildete Trikotteam mit der Einschränkung delegiert, dass Werbung nur sehr dezent eingesetzt werden darf ohne Beeinträchtigung des Design. Lediglich der Schriftzug des Trikotherstellers in Hellorange auf Dunkel­orange am Kragen wurde schließlich in Produktion gegeben.
Nach sorgfältiger Auswahl eines Trikotproduzenten wurden die schicken Trikots Ende April 2010 geliefert und seit dem von den Mitgliedern begeistert ge­tragen.

Foto: Christoph Irrgang, 2013

Geschrieben von Andrea Ollmann am 01.07.2013.